Menü

Nogida nicht mit uns!

Gemeinsame PRESSEMITTEILUNG von der Grünen Jugend Northeim und dem KV Northeim-Einbeck  

Seit mehreren Wochen treibt nun die Pegida ihr Unwesen. Inzwischen ist auch ein Ableger der Bewegung in Northeim angekommen, tritt als Nogida jedoch bisher nur auf facebook auf. Wir wollen in Northeim keinen Rassimus auf den Straßen haben. Wir wollen eine soziale und solidarische Gesellschaft, in der alle Menschen willkommen sind. Dazu ein Mitglied der Grünen Jugend: "Pegida fordert Parallelgesellschaften, was automatisch zur Ausgrenzung von Menschen führt und im schlimmsten Fall sorgt dies für Menschen zweiter Klasse, das ist Diskriminierung!".
Pegida versucht bürgerlich zu wirken, jedoch verstricken sie sich stets in Pauschalisierungen und Ausgrenzung. So beschweren sich Teilnehmer*innen der Pegida-Kundgebung in Dresden über skandinavische Fahnen, und wünschen sich, nur noch deutsche Fahnen dort zu sehen. Hierin zeigt sich deutlich das nationalistische Weltbild welches einige der Teilnehmer vertreten. Hierzu ein Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen: "Sicherlich sind nicht alle Teilnehmer*innen dieser Kundgebungen nationalistisch und rassistisch geprägt, jedoch möchten wir alle Bürger*innen dazu aufzurufen, sich gut zu überlegen mit wem sie gemeinsam demonstrieren!".
Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Northeim-Einbeck und die Grüne Jugend Northeim rufen dazu auf, gemeinsam an der Kundgebung des Northeimer Bündnis gegen Rechtsextremismus am Montag den 19.01.2015 um 17:00 Uhr auf dem Northeimer Münster teilzunehmen. Wir möchten uns dort für eine weltoffene und tolerante Gesellschaft einsetzen, und zeigen, dass wir weder in Northeim noch sonst wo auf die Hetzerei von Pegida reinfallen!



zurück